Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums am 12.08.2022

Die 13. Sitzung des Entscheidungsgremiums der LAG Bayreuther Land fand am Feitag, den 12. August 2022, um 14 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes Bayreuth statt. (Die beschlossene abgeänderte Tagesordnung finden Sie hier.)

Diesmal gab es für vier Projekte einen positiven Beschluss „unter Vorbehalt“ (die  LEADER-Mittel in Bayern werden derzeit zentral vom Ministerium – soweit noch zur Verfügung stehend – zugewiesen):

Das LAG-Einzelprojekt Natur.Sport.Zentrum Bleaml-Alm (Projektträger: Zweckverband zur Förderung des Tourismus und des Wintersports im Fichtelgebirge) beinhaltet den Neubau eines Multifunktionsgebäudes für Freizeit und Tourismus, Outdoor- und Breitensport im Umfeld der Bleaml-Alm bei Fichtelberg-Neubau. Das Natur.Sport.Zentrum Bleaml-Alm soll öffentlich zugängliche Umkleide- und Sanitärräume, Schulungs- und Gruppenräume integrieren und stellt mit einer Tourismus- Informationsstelle eine zentrale, ganzjährige Anlauf- und Informationsstelle für Outdoorsportler aller Art dar. Daneben bietet es auch den Betreibern, dem Dienstleistungspersonal und den erforderlichen Geräten (z.B. Spurgerät für Loipen, Winterwanderwege; Lager für Beschilderung, etc.) ein Zuhause. Dieses funktionale, moderne, behindertengerechte Gebäude aus Holz und Glas, den Baustoffen der Region, betrieben mit regenerativen Energien, wird der zukünftige Dreh- und Angelpunkt des touristischen Geschehens im Bleaml-Alm-Areal sein. Es wird allen Freizeitsportlern sowie sonstigen Personenvereinigungen offenstehen.
Die veranschlagten Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 3,65 Mio. Euro und sollen – neben einem Zuschuss der Oberfrankenstiftung – durch LEADER mit knapp 1,53 Mio. Euro gefördert werden.

Dann wurde das Kooperationsprojekt Gesundes Grün im Ort – thematische Gestaltung mit Kräutern im Gesunden Fichtelgebirge behandelt. Hiermit will die ILE Gesundes Fichtelgebirge in drei Kommunen in den Landkreisen Wunsiedel und Bayreuth das Thema „Kräuter“ stärker bespielen. In Bad Alexandersbad und Weißenstadt werden je ein Kräuter- bzw. Heimatgarten neu angelegt, Bad Berneck will sich zum bestehenden Kräutergarten in seinem Kurpark nur an den öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen beteiligen.
Bei diesem Koperationsprojekt liegt die Federführung bei der LAG Fichtelgebirge – Innovativ. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 114.500 Euro, von denen gut 67.000 Euro (70% der Nettokosten) an LEADER-Förderung erwartet werden.

Ebenso ist das Projekt Vernetzung und Inwertsetzung dezentraler Wohnmobilstellplätze in der Fränkischen Schweiz ein Kooperationsprojekt mit einer Nachbar-LAG, hier jedoch mit der LAG Kulturerlebnis Fränkische Schweiz, die auch die Federführung inne hat. Ziel dieses Kooperationsprojektes ist es, ein zeitgemäßes, onlinebasiertes und zukunftssicheres Vermarktungskonzept für die bestehenden Wohnmobilstellplätze in der Fränkischen Schweiz zu erstellen sowie den Bedarf an weiteren Stellplätzen in der Region zu ermitteln und diese durch entsprechende Maßnahmen zu erweitern. Damit soll auch dem Wild-Camping entgegengewirkt werden.
Projektträger ist die ILE „Fränkische Schweiz AKTIV“ in finanzieller Kooperation mit der ILE „Rund um die Neubürg – Fränkische Schweiz“, der ILE „Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz“, der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz und dem Naturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura. Die Gesamtkosten belaufen sich auf gut 152.000 Euro, wobei eine LEADER-Förderung von ca. 97.000 Euro erwartet wird.

Schließlich will der Verein Markgrafenkirchen e.V. auf sein erfolgreiches LEADER-Projekt „Erschließung der Markgrafenkirchen in Oberfranken“ (www.markgrafenkirchen.de) aufbauen und mit dem Folgeprojekt Erschließung weiterer Markgrafenkirchen in Oberfranken weitere ca. 26 Kirchen entsprechend präsentieren. Diesmal sind nur fünf LAG-Gebiete im östlichen Oberfranken beteiligt, wobei die LAG Bayreuther Land die Federführung inne hat. Die Gesamtbruttokosten des neuen Kooperationsprojektes liegen bei knapp 393.000 Euro, wovon gut 236.000 Euro über LEADER an Zuschüssen fließen sollen.

——————————————————————————————————————

Unterstützung Bürgerengagement

Es können wieder Kleinprojekte aus der Bürgerschaft im Landkreis Bayreuth über das EU-Förderprogramm LEADER zur Stärkung ländlicher Räume gefördert werden.

„Unterstützung Bürgerengagement“ ist für Kleinprojekte mit 300 € – 2.500 € Nettokosten gedacht; die Vorfinanzierung erfolgt durch den Antragsteller der Maßnahme. Die Nettokosten werden nach Einreichen der Rechnungen und Zahlungsbelege zu 100% gefördert. Antragsteller können Privatleute, Interessengruppen, Vereine o. ä. sein, kommunale Körperschaften sind ausgeschlossen. Näheres hierzu finden Sie unter “Bürgerengagement-Regelungen“.

Die Maßnahmen müssen einem oder mehreren Entwicklungszielen der Lokalen Entwicklungsstrategie Bayreuther Land dienen. Siehe hierzu “Entwicklungsziele“.

Bitte stellen Sie Ihre geplante Einzelmaßnahme im Formblatt “Zielvereinbarung” (pdf-VersionWord-Version) dar. Die Beschreibung der Einzelmaßnahme nehmen Sie bitte auf einem Extra-Blatt vor.

Wenn Sie Fragen zur Darstellung oder zur Vorgehensweise haben, können Sie sich gerne an unsere Geschäftsstelle wenden.

Wenn die Fördervoraussetzungen erfüllt sind, beschließt das Entscheidungsgremium die Zustimmung.